Echt jetzt, Mr. Jacobs. Ernsthaft?

Designermode ist so'n Ding, ne. Jede Saison wieder sieht man hübscheste Teilchen den Runway runterlaufen, die dann irgendwann auch vermutlich in den Bergdorf Goodman's und KaDeWe's dieser Welt hängen. Ich denke mir da schon manchmal "mei, wie hübsch", bin aber bisher noch nie auf die Idee gekommen, tatsächlich auch auf ein Teil zu sparen. Die ein oder andere Tasche ist ja wirklich gut, aber einfach nicht 600€-gut. Trotzdem gehe ich aber irgendwie immer davon aus, dass Designerklamotten auch einen gewissen Stil- oder zumindest Trend- anspruch erfüllen. Umso entsetzter war ich von manchen Teilen, als ich durch den Lock-Newsletter (bis 70% off!) von MyTheresa mal ein bisschen herum- gestöbert habe. Was mir da teilweise entgegensprang, kommt dem Rote-Kreuz-Sack meiner Oma nahe. Und das von bekannten Leuten wie Stella McCartney oder Mr. Jacobs himself. Vermutlich musste man in den Haute Couture Häusern noch schnell ein Teil designen, damit die Kollektion vollständig ist und dann durfte mal die Praktikantin aus Hinter-Ober-Unter-Treuchtlingen ran. Um euch das nicht vorzuenthalten, habe ich mal ein Best-Off-Worst-Designer-Nightmares erstellt.
Worst-designer-clothes_MyTheresa

MyTheresa Designeralpträume

Enjoy! Lela

Schreibe einen Kommentar